19.09.2018

Neuer Internet-Auftritt

die Web-Adresse des neuen Internet-Auftritts der Senioren-Union Kreisvereinigung Main-Taunus lautet ab September 2018

www.senioren-union-main-taunus.de

20.08.2017

Blogpflege eingestellt

Die Pflege dieses Blogs wurde vor einiger Zeit eingestellt.
Die Senioren-Union Kreisvereinigung der CDU Main-Taunus erstellt zur Zeit einen neuen Internetauftritt.  
Dessen Webadresse wird nach Fertigstellung 
und Freischaltung hier veröffentlicht.

Die Posts dieses Blogs bleiben vorerst noch zugänglich.
Es wird jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, 
dass sie dem Informationsstand zur Zeit der Erstveröffentlichung entsprechen, und dass danach
keine Updates erfolgt sind.

08.11.2014

Festliche 25-Jahrfeier



Senioren Union der CDU - Kreisvereinigung Main Taunus besteht 25 Jahre


Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Kreisvereini­gung hatte der Kreisvorstand die Mitglieder der Senioren Union am 6. Oktober zu einem festlichen Nachmittag ins Restaurant im Herren­haus des Golfclubs, Hof Hausen vor der Sonne gela­den.

Als Ehrengäste konnte der Vorsitzende Heinz-Jür­gen Steinle neben dem Lan­desvorsitzenden der Senioren Union Hessen, Landtags­präsidenten Norbert Kart­mann, den stellvertretenden Bundesvorsitzenden Alfons Gerling begrüßen. Auch die für den Main-Taunus-Kreis im Landtag vertretenen Staatsminister Axel Winter­meyer und Christian Heinz hatten es sich nicht nehmen lassen, aus diesem Anlass Gäste der Senioren Union zu sein. Für den Landkreis wa­ren der Kreistagsvorsitzende Wolfgang Männer und Landrat Michael Cyriax er­schienen. Weiterhin konnte der Kreisvorsitzende den Vorsitzenden der CDU Orts­verbandes Kelkheim, Dr. Marcus Bock, herzlich begrü­ßen.

Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Bundesminister a.D. be­dauerte, wie Herr Steinle be­richtete, dass ihn seine Auf­gaben im Berlin nicht die Zeit ließe, der Einladung zu folgen. Der Vorsitzende konnte eine Grußbotschaft verlesen, in dem er für die Einladung herzlich dankte und sein Bedauern ausdrück­te.

In den Grußworten wurde einhellig die gute Arbeit der Seniorenunion hervorgeho­ben. Besonders wurde die Präsenz der Mitglieder der Senioren Union bei den Wahlkämpfen, sei es bei Großveranstaltungen, „Kaf­feehausgesprächen" oder an den Informationsständen ge­würdigt.

Staatsminister Wintermeyer ermutigte die Mitglieder der Senioren Union, sich aktiv bei der Aufstellung der Kan­didatenlisten auf Orts- und Kreisebene zu beteiligen, da auf ihre Erfahrung und auf ihren Sachverstand nicht ver­zichtet werden kann. Auch Norbert Kartmann sah die aktive Teilnahme der Senio­ren an der politischen Ge­staltung des Gemeinwesens durch die Übernahme von Mandaten und die Teilnahme an Veranstaltungen als Auf­gabe der Senioren Union.

Leider mussten alle Redner auch konstatieren, dass nicht nur die Mutterpartei CDU, sondern auch die Senioren U­nion im Durchschnitt immer älter wird. Mit 70 ist man ja noch nicht alt und für eine Seniorenvereinigung noch zu jung, obwohl die Altersgren­ze für die Mitgliedschaft bei 60 Jahren liegt. Diese Beob­achtung, so wurde von den Rednern mehrfach erwähnt, sei jedoch kein Phänomen des politischen Bereichs, son­dern wird in zunehmendem Maße in allen Bereichen fest­gestellt. Durch die längere Lebenserwartung und die ge­steigerte Mobilität habe die Generation 65 plus viele Möglichkeiten, ihr Leben zu gestalten. Trotzdem baten insbesondere Norbert Kart­mann und Alfons Gerling dringend darum, in den Be­mühungen zur Werbung um neue Mitglieder nicht nach zu lassen.


Die gut besuchte Veranstal­tung wurde musikalisch um­rahmt von einen Streichquar­tett aus Mitgliedern der Sinfonietta Hofheim, die Werke von Händel, Mozart und Haydn zu Gehör.

Der Lan­desvorsitzende der Senioren Union Hessen, Landtags­präsident Norbert Kart­mann,

Blick in den Saal mit der Festgesellschaft
Im Vordergrund Landrat Michael Cyriax und Staatsminister Axel Wintermeyer (von links, dazwischen  weiter hinten) Stellvertretender Bundesvorsitzender Alfons Gerling
Mitglieder des Streichquartetts Sinfonietta Hofheim

07.12.2013

Wahl des Kreisvorstandes für die Wahlzeit 2014/2015

Am 29.11.2013 wurden von der Mitgliederversammlung der Kreisvorstand, sowie die Delegierten für die Landesversammlung neu gewählt wie folgt:


                                         Vorstand
                                             Vorsitzender                              
                                             Heinz-Jürgen Steinle, Hofheim
                                             Stellvertretende Vorsitzende:   
                                             Ingrid Hansing, Eschborn
                                             Berthold Ohlenschläger, Kelkheim
                                             Schriftführer
                                             Karl H. Wehrle, Liederbach
                                             Kassenbeauftragte
                                             Ingrid Hansing , Eschborn
                                             Beisitzer
                                             Alwine Bock, Kelkheim
                                             Manfred Straub, Bad Soden
                                             Gerda Heufelder, Hofheim
                                             Erich Gonder, Hochheim

Mitglieder des Kreisvorstandes (von links nach rechts): 
Leo Schupmehl (kooptiert), Alwine Bock, Karl H. Wehrle, Ingrid Hansing, Manfred Straub, 
Gerda Heufelder, Heinz-Jürgen Steinle, Berthold Ohlenschläger 
nicht auf dem Bild: Erich Gonder, Klaus-Robert Jünemann, (kooptiert)
 






















Delegierte für die Landesdelegiertenversammlung

                                   Heinz-Jürgen Steinle, Hofheim
                                           Ingrid Hansing, Eschborm
                                           Berthold Ohlenschläger, Kelkheim
                                           Gerda Heufelder, Hofheim
                                           Leo Schupmehl, Liederbach
                                           Signe Armstroff, Hochheim
                                           Peter Stöckle, Hofheim
                                           Liselotte Jansen, Hofheim / Kriftel
                                           Manfred Straub, Bad Soden

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: Sitzungsprotokoll, alle Angaben ohne Gewähr,

26.10.2013

Verleihung des Verdienstordens am Bande der Bundesrepublik Deutschland

Der langjährigen Vorsitzenden der Senioren Union der CDU Kreisvereinigung Main-Taunus sowie der Ortsvereinigung Kelkheim am Taunus, Frau Alwine Bock, wurde am 3. Juli 2013 das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

In einer Feierstunde mit geladenen Gästen  wurde ihr am 25. 10. 2013 die Urkunde und der Orden von Landrat Michael Cyriax ausgehändigt. 

Siehe hierzu Artikel im Höchster Kreisblatt vom 26.10.2013

23.11.2012

Jubiläum der Liederbacher Senioren-Union (Bericht des Vorsitzenden Leo Schupmehl)



Am  9. November 2012 fand in der Liederbachhalle 
die Feier zum20-jährigen Bestehen der Liederbacher 
Senioren-Ortsvereinigung statt,die am 21.10.1992 gegründet wurde.

Alle Mitglieder und zahlreiche Ehrengäste waren für diesen Tag vom Vorsitzenden eingeladen worden mit einem persönlichen Brief - und einem eigens zu diesem Jubiläum erstellten Faltblatt mit Einladung und Programm.

Die Feier begann gegen 16.30 Uhr im festlich geschmückten Saal  der Liederbachhalle mit einem Sektempfang.

Stellwände mit Bildern und Darstellungen luden die etwa 80 Teilnehmer  dabei zu einer ersten Rückschau auf die Veranstaltungen der CDU-Senioren-Union in den vergangenen 20 Jahre ein.     
     
Blick in den Saal

I     











 



In seiner Begrüßungs-Rede hieß der Vorsitzende 
sodann alle Teilnehmer  – und besonders alle  Ehrengäste - 
auf das Herzlichste willkommen und dankte für die Teilnahme.

      Er stellte fest,  dass diese Feier ein willkommener Anlass sei    
  • zu einem Rückblick auf die Entstehung der Vereinigung, die damaligen Beweggründe und die Initiatoren
  •  zur Darstellung des Wirkens der Vereinigung, ihrer Ziele und ihrer Angebote an die Liederbacher Senioren und Bürger,   und auch
  • zur Formulierung von Wünschen für die zukünftige Entwicklung !
Der Vorsitzende Leo Schupmehl (zweiter von links) mit Ehrengästen (von links)
 Alfons Gerling, Axel Winterwmeyer, Heinz-Jürgen Steinel, Klaus Robert Jünemann / Hochhem  
Der weitere Programmablauf ist wie folgt vorgesehen:

Nach den Grußworten der Ehrengäste - werde er die Jubilarin „CDU-Senioren-Union Liederbach“ in einer Rückblick-Präsentation würdigen und dabei zu zeigen versuchen, dass die Liederbacher Senioren durchaus  stolz auf das bisher Erreichte sein können!


Grußworte und Glückwünsche schlossen sich dann an von 
Herrn Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, Herrn  Axel Wintermeyer
dem hessichen Staatsminister und CDU-Vorsitzenden 
des Main-Taunus-Kreises, und von Herrn  Alfons Gerling, dem stellvertretenden Vorsitzenden der hessischen CDU-Senioren-Union, ebenso von Herrn Christian Heinz, unserem Landtags-Abgeordneten, von Herrn Heinz-Jürgen Steinle, dem Kreisvorsitzenden der CDU-Senioren-Union,  sowie von Frau Alwine Bock, der Vorsitzenden der Kelkheimer CDU-Senioren-Union und dienstältesten Vorsitzenden.

Dem schlossen sich die Grußworte der evangelischen Pfarrerin Frau Barbara Helling an und  die Grußworte der Liederbacher Bürgermeisterin Frau Eva Söllner, die zusätzlich im Rahmen des demografischen Wandels eine Rede zum Thema “Kommunalpolitik für Senioren!? hielt. 

Liederbachs Bürgermeisterin Eva Söllner




Leo Schupmehl, der seit 1995 im Vorstand der Seniorenunion ist, und – mit zwei Jahren Unterbrechung – seit elf Jahren deren Vorsitzendergab dann in einer  Powerpoint-Präsentation einen Rückblick auf „20 Jahre CDU-Senioren-Union Liederbach“.
 
Der Vorsitzende Leo Schupmehl bei der Präsentation

Von der Gründung in 1992, den Anlässen dazu,  der Initiatorin Marianne Schrödter mit dem ersten 7-köpfigen Vorstand,  dessen Programm- und Veranstaltungs-Angebot  bis hin zu den späteren Entwicklungen im Vorstandsbereich,  bei den Mitgliedern, der Veranstaltungs-Palette und den Zielen und Wünschen wurde in diesem Rückblick ein Bogen gespannt , der mit dem Ausblick auf die weiteren Zukunft der Vereinigung endete.

Mit Textbildern, Zahlen, Fotos und musikalischer Untermalung wurde dabei an „20 Jahre Senioren-Union Liederbach“  erinnert.


Das Ende des offiziellen Teils  der Feier sollte der  Ehrung der Mitglieder des ersten Vorstandes bzw. dem Dank für  20-jährige Zugehörigkeit gewidmet sein.
Deshalb wurde das Wirken dieser Mitglieder vom Vorsitzenden ausführlich gewürdigt:

Gustel Roczniok für die lange Tätigkeit im Vorstand von Frauen- und Senioren-Union sowie für die Organisation der beliebten Theaterfahrten ins Staatstheater nach Wiesbaden.
Klaus-Jürgen Boehnke für seine lange Zugehörigkeit  zum Vorstand der Senioren-Union und sein Wirken als Schriftführer, ebenso Kar Heinz Schoel für 20 Jahre Zugehörigkeit und Mitgliedschaft im ersten Vorstand.

vorne: Klaus-Jürgen Boehnke, hinten von links: Karl Heinz Schoel, Gustel Roczniok, Leo Schupmehl


Ruthild Hoffmann
Ruthild Hoffmann wurde als Gattin des Vorstandsmitgliedes Hans Hoffmann ebenfalls mit Blumen geehrt.

Beim anschließenden Imbiss mit Getränken begann dann der gemütliche Teil des Jubiläumsfestes mit anregenden und heiteren Gesprächen bis zum Ende gegen 20.30 Uhr.




Die großzügigen Geld-Spenden der Teilnehmer nach der Feier halfen einen großen Teil der entstandenen Kosten der Veranstaltung zu decken, wofür sich der Vorstand hiermit noch einmal auf das Herzlichste bedankt ebenso wie für alle Unterstützungen und Hilfen , die zum Gelingen des Festes beitrugen.